Energiearbeit

 

Morgens im Bad haben Sie eine andere Meinung als Ihr Lebenspartner.

Am Frühstückstisch gibt es Diskussionen mit den Kindern. Nachdem Sie die S-Bahn verpasst haben, kollidieren Sie im Büro mit Ihrem Kollegen. Daraufhin bekommen Sie Kopfschmerzen, Ihre längst verheilte OP-Narbe beginnt zu jucken, der vor Wochen gezogene Backenzahn schmerzt oder Sie meinen, spontan ein Magengeschwür bekommen zu haben.

Alltägliche Situationen, wie sie jeder kennt - was können Sie jetzt für sich tun?

Viele meiner Klienten rufen mich an und schildern mir ihre Lage. 

Durch meine Fernbehandlung kann ich Ihren Energiekörper umgehend ausgleichen.

Mit einer optimierten Grundschwingung und einem besseren Energiefluss können Sie wieder durchatmen und haben Abstand zu Ihrer Situation.

Sofort oder später analysieren wir, wie es überhaupt so weit kommen konnte. Vielleicht spüren Sie beim nächsten Mal schon mehr Gelassenheit.

Wie kann nun eine Fernbehandlung den Energiekörper ausgleichen?

Hier  spielen 3 Faktoren zusammen:

1.Veranlagung, Talent und /oder Begabung: Im Prinzip kann jeder Mensch alles, sei es Klavier spielen, reiten oder energetisch arbeiten. In der Praxis ist es von Vorteil musikalisch zu sein, wenn man Klavier spielen möchte, Pferde zu mögen, wenn man reiten möchte und sensitiv zu sein, wenn man energetisch arbeiten möchte…

2.Freude und Überzeugung bei der Arbeit.

3.Wissen, Erfahrung und Praxis: Energiearbeit erfordert, die Anatomie des Energiekörpers und die Naturgesetze oder universellen Gesetze zu kennen und zu verstehen. Das gesamte Universum und auch unser Körper bestehen aus Atomen und somit aus Energie. Auch Gedanken sind Energie. Ich habe gelernt, mich über meine Gedanken in das System meiner Klienten „einzuchecken“ – sofern sie es wünschen! Ziel der Energiearbeit ist es, dass alle Chakren ausgeglichen sind und unsere Energie frei fließt. Chakren sind  Energiewirbel, über die der physische und der energetische Körper miteinander verbunden sind.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu - bestätigen Sie diesen Hinweis mit "OK".
Sie können die Verwendung von Cookies auch ablehnen - allerdings sind einige Funktionen der Webseite dann nicht verfügbar. Klicken Sie dafür den Button "Ablehnen". Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über den Button "Weitere Informationen".

Weitere Informationen Ok Ablehnen